+49 (0)5907 933 00 | info(at)vordembrocke.com

Wärmequellanlage

wq erde

Wärmepumpen können verschiedene Wärmequellen nutzen, um Umweltwärme aufzunehmen und diese mit höherer Temperatur für Heizung oder Warmwasserbereitung zur Verfügung zu stellen.

Welche Wärmequelle die richtige Wahl ist, hängt von der individuellen Situation des Grundstückes, des Hauses und der Lebensgewohnheiten ab.

Für jede Wärmequellanlage gibt es verschiedene Punkte zu berücksichtigen, um die Anlage richtig auszuführen.

Anlagenplanung Wasser

wq wasser

Wasser/Wasser-Wärmepumpen nutzen den Wärmeinhalt des Grundwassers, bestimmter Oberflächengewässer oder von Kühlwasser.
Mit Grundwasser als Wärmequelle erreichen Wärmepumpen die höchste Leistungszahl. Grundwasser verfügt das ganze Jahr hindurch über eine etwa gleichbleibende Temperatur von 8 bis 12 °C. Daher muss das Temperaturniveau, verglichen mit anderen Wärmequellen, nur relativ gering angehoben werden, um für Heizzwecke genutzt werden zu können. Der Grundwasserspiegel sollte nicht tiefer als ca. 15 m liegen.

weiterlesen...

Anlagenplanung Sole

wq sole

Die Wärmequellenanlage besteht bei diesem Heiz­system aus einem flachverlegten Erdkollektor oder aus einer Erdonde, ausgeführt als geschlossenes System. Die Wärmeträgerflüssigkeit Sole (Wasser mit Frostschutz) wird mit einer Solepumpe durch das Kollektor- bzw. Sondensystem transportiert (Energie­entzug) und der Wärmepumpe zugeführt (Energie­übergabe).

Man verwendet Kunststoffrohre mit ausreichender Wand­­­stärke, um Beschädigungen durch mechanische Einwirkungen zu vermeiden. Die Errichtung ist  teilweise meldepflichtig

weiterlesen...

Anlagenplanung Direkterwärmung

wq erde

Beim System Direkterwärmung (Direktverdampfung) zirkuliert das Ar­beits­mittel der Wärmepumpe als Wärmeträgermedium in dem Erdkollektor und kommt dort zum Verdampfen. Durch diese direkte Verdampfung er­geben sich höchste Leistungs­ziffern und größte Be­triebssicherheit, da Zwischen­wärmetauscher und Soleumwälzpumpe entfallen. Die Wärme­quellen­anlage wird bei Direkt­ver­dampfung als Flach­kollektor ausgeführt. Der Kollektor wird auch als Verdampferkreis bezeichnet. Es werden 75 m lange und nahtlose Kupferrohre mit einer Um­mantelung aus Polyethylen (PE) verwendet.

weiterlesen...

Anlagenplanung Luftwärme

wq luft

Die Außenluft wird mittels Ventilator durch den ge­trennt aufgestellten Ver­dampfer der Wärmepumpe geblasen. Die Split-Luft/Wasser Wärmepumpen von OCHSNER bieten den Vorteil, dass die Wärmepumpe (Kompressor, Kondensator, Elektronik) im Gebäude und damit von Witterung geschützt untergebracht ist. Weiters können allfällige Servicearbeiten im Winter bequem und sicher durchgeführt werden. Die Wärme wird in unmittelbarer Nähe der Wärmenutzungsanlage erzeugt und so ohne Verluste an das Wärmeverteilsystem abgegeben.

weiterlesen...