+49 (0)5907 933 00 | info(at)vordembrocke.com

Planungshinweise

Planungshinweise

Die Beratung: kostenlos, unverbindlich und umfangreich

planung

Unser Systempartner wird gerne ein Beratungsgespräch mit Ihnen vereinbaren, wo alle Aspekte einer Um- oder Nachrüstung mit Ihnen besprochen werden. Es wird die bestehende Situation der Heizanlage, des Gebäudes und der Umgebung (Platz, Garten, etc.) genau analysiert und auf Ihre Wünsche eingegangen, um herauszufinden welche Art von Wärmepumpe für Sie ideal ist.

Auslegung der Anlage und Bestimmung des Wärmebedarfes

Je nach den Gegebenheiten kommt entweder der komplette Ersatz des bestehenden Heizkessels durch eine Wärmepumpe oder aber eine ergänzende Installation einer Wärmepumpe zusätzlich zum  bestehenden Kessel in Frage. In beiden Fällen ergeben sich enorme Kosteneinsparungen.
Sollte der bestehende Kessel bleiben, wird dieser nur noch an den kältesten Tagen genutzt und bildet mit der Wärmepumpe eine effiziente Symbiose.

Nachdem Ihre individuelle Situation analysiert wurde (beheizte Fläche, Wärmebedarf, Fußboden-, Wand- oder Radiatorenheizung, Platzangebot und Möglichkeiten der Nutzung der Wärmequellen Wasser, Erdreich oder Luft), wählt der Fachmann die für Sie am besten geeignete Wärmepumpe und die beste Wärmequelle aus. Im Bereich Heizungssanierung bzw. Nachrüstung ist die Wärmequelle Luft häufig ideal, da keine aufwändige Erschließung der Wärmequelle notwendig ist (Erdarbeiten, Bohren, Graben) und nur fingerdicke Leitungen vom Freien in das Gebäude laufen.

Folgende Daten werden u.a. für die Analyse durch unsere Systempartner erhoben um eine präzise Auslegung und ein präzises Angebot erstellen zu können:

  • Wärmebedarf vor bzw. nach der Wärmedämmung
  • Bisher maximal benötigte Vorlauftemperatur der Heizung
  • Rohrleitungsquerschnitte der Heizung
  • Differenz zwischen Vor- und Rücklauftemperatur (Spreizung)
  • Warmwasserbereitung

Die Heizungsvorlauftemperatur ist dabei ein erster bedeutender Indikator um Ihre Heizung zu beurteilen.

Technische Realisierung / Installation

Nach dem Auslegen der Anlage durch uns und erfolgter Auftragserteilung wird die Anlage im OCHSNER-Werk gefertigt und anschließend vor Ort installiert. D.h. es werden je nach Art der Wärmepumpe und genutzter Wärmequelle (Erdreich, Wasser, Luft) die Rohre im Erdreich verlegt, Brunnen gebohrt, Sonden gesetzt, oder das Verdampfergehäuse aufgestellt. Im Gebäude selbst wird die Wärmepumpe aufgestellt und angeschlossen. Der Platzbedarf ist zwar je nach Anlage unterschiedlich aber dennoch immer platzsparend. Und Sie werden überrascht sein, wie leise eine moderne Wärmepumpe arbeitet.

Der Eingriff in die bestehende Bausubstanz des Gebäudes ist dabei minimal. Besonders die neue OCHSNER Luft- Wärmepumpe in der Split-Bauweise eignet sich hervorragend für Nachrüstungen mit minimalem Aufwand. Für diese platzsparende und hocheffiziente Lösung sind keine Grabungs- oder Bohrarbeiten notwendig. Es müssen lediglich fingerdicke Leitungen durch die Mauer gelegt werden.
Dazu garantiert die Wärmepumpen-Technik von OCHSNER die höchsten Leistungszahlen und damit die geringsten Betriebskosten, welche mit der Wärmequelle Luft möglich sind.

Inbetriebnahme

Nach erfolgtem Umbau bzw. Installation wird Ihre neue Wärmepumpe in Betrieb genommen und optimal eingestellt. Hier  werden Sie auch eingehend eingewiesen. Sollten dennoch danach noch Fragen auftauchen, sind wir jederzeit als Ansprechpartner für Sie da.

Service / Kundendienst

Für die Betreuung nach der Installation stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung:

Telefon: +49 (0)5907 - 933 00

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!